Angebote/Inhalte

Der Musikunterricht unserer Schule stützt sich auf drei zentrale Handlungsfelder:

1. Vokales & Instrumentales Musizieren

Einstimmiges und mehrstimmiges Singen in verschiedensten Besetzungen, Atem- und Stimmtechnik, auf dem eigenen Instrument und auf ORFF- und Percussion-Instrumenten musizieren, allgemeine Noten- und Musiklehre, mit Klängen und Geräuschen experimentieren, …

2. Tanzen & Bewegen

Musik rhythmisch erfassen und mit Bewegung ausdrücken, Choreografien erfinden und gestalten, verschiedene Tänze (aus Österreich, international, historisch, aktuell) stilgerecht ausführen, Bewegungsabläufe zur Musik bewusst steuern und koordinieren, …

3. Hören & Erfassen

Musikausschnitte mit bewusster Aufmerksamkeit hören, Instrumente und deren Bau- und Spielweise kennen, musikalische Formen und Gestaltungsprinzipien erfassen und mit Fachvokabular beschreiben (z.B. Sinfonie, Streichquartett), Höreindrücke in kreativer Form ausdrücken, Hörbeispiele Stilen, Kulturkreisen und Epochen zuordnen, Funktion und Wirkung von Musik, Wissen rund um das Gehör (Hörorgan) aneignen

Die musikalischen Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnisse werden schrittweise und kontinuierlich aufgebaut. Das theoretische Wissen steht dabei stets in Verbindung mit der Musikpraxis.

Auftritte im öffentlichen Raum sind ein integraler Bereich der Ausbildung.

Durch die Einbindung von Künstlerinnen und Künstlern, Exkursionen, Konzert- und Musiktheaterbesuchen, Kooperationen mit der Musikschule und Projekte mit außerschulischen Musik-Institutionen soll eine Verbindung zum Kulturleben entstehen und der kulturelle Horizont der Schülerinnen und Schüler erweitert werden.

Eine möglichst breite, vielfältige und kreative Beschäftigung mit Musik ist uns ein Anliegen!

Der Musikunterricht der MMS Gresten teilt sich auf in folgende Fächer:

Musikkunde (1.-4. Kl.)
Klassenchor (1.-4. Kl.)
Instrument (1.-4. Kl.) Kleingruppe mit max. 5 Schülern/innen
Ensemble instrumental / vokal (1.-4. Kl.) Gruppe mit 8 bis max. 13 Schülern/innen
Rhythmik & Bewegung (1. und 3. Klasse)
Performance (nur 2. Klasse): Darstellendes Spiel, Sprechtechnik, Auftreten auf der Bühne

Instrumente

Das Erlernen und Spielen eines Instruments ist ein wesentliches Element der musischen Bildung und ein Pflichtgegenstand in Musik-Mittelschulen. Es ist uns wichtig, dass die Schüler/innen ein Instrument in der Musikschule erlernen und durch den Einzelunterricht bestmöglich gefördert werden.

Der Instrumentalunterricht in der MMS erfolgt in Kleingruppen von 3-5 Schülern/innen und kann folgendermaßen genützt werden:

  • Üben auf dem Instrument (Schüler bringt Notenmaterial der Musikschule mit)
  • Gemeinsames Musizieren (Duette, Trios, Quartette, ….)
  • Erlernen von Grundkenntnissen auf einem neuen Instrument (derzeit möglich: Klavier, Blockflöte, Gitarre, Blechblasinstrumente)

Schulchor

Ein zusätzliches Angebot für alle Schüler/innen (auch für jene, die den Schwerpunkt Musik nicht besuchen), ist die Unverbindliche Übung CHORGESANG. Auf die vielen Erfolge unseres Schulchors sind wir sehr stolz! Genaueres dazu unter dem Link „Chor“.

Es freut uns auch, dass Lehrer/innen unseres Musikteams den Chor der VS Gresten und den Musikunterricht der VS Reinsberg betreuen.

MUSIK-HIGHLIGHTS der letzten Jahre

  • Mitwirkung beim Chörekonzert CHORISSIMO im Auditorium Grafenegg (2014)
  • Auftritt unseres Schulchors beim Stimmbogen-Fest im MuTh (Konzertsaal der Wiener Sängerknaben) mit Chören aus NÖ, Burgenland, Steiermark und Wien (2016)
  • Fernsehaufnahme des Schulchores für den ORF-Adventkalender (2016)
  • Teilnahme beim NÖ Landesjugendsingen 2017 in Grafenegg: Prädikat AUSGEZEICHNET
  • Verleihung des Gütesiegels „SINGENDE KLINGENDE SCHULE“ (2016, 2017, 2018) für musikalische Arbeit in und vor allem außerhalb der Schule (z.B. Auftritte bei öffentlichen Konzerten)
  • YOUNG VOICES in CONCERT“ – Konzert gemeinsam mit dem Wiener Jugendchor „Neue Wiener Stimmen“ in der Burgarena Reinsberg (2017)
  • Let´s sing POP“ – Konzert des Musik-Schwerpunkts gemeinsam mit dem Chor inwendig woarm in der Burgarena Reinsberg (2018)
  • „Coco Superstar“ – Musical des Musik-Schwerpunkts, 4 ausverkaufte Vorstellungen in der Kulturschmiede Gresten

Alle zwei Jahre findet die Aufführung eines größeren Musiktheaterprojektes statt. Dazwischen gibt es (themenbezogene) Musik-Abende, bei denen die Schüler/innen ihr musikalisches und kreatives Können präsentieren.

Wir umrahmen auch regelmäßig Veranstaltungen in Gresten und Reinsberg und treten bei Adventmärkten (GWG, Firma Welser, Weihnacht im Dorf, …) beim Weihnachtsliedersingen in der Pfarrkirche oder beim Wunschkonzert des Blasorchesters auf.  

„Musik kann Werte vermitteln,
wie sie kein anderer Gegenstand vermitteln kann!“ 
(Erwin Ringel)

Neben den Kompetenzen, die in den oben genannten Handlungsfeldern des Musikunterrichts erarbeitet werden, erlernen und erleben die Schüler/innen weitere DYNAMISCHE KOMPETENZEN:

Kommunikative Kompetenz

Musik als nonverbales Verständigungsmittel erkennen und einsetzen, Ideen entwickeln und auf Ideen anderer eingehen (z.B. beim Improvisieren).

Interkulturelle Kompetenz

Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen dem eigenen Kulturkreis und jenem anderer erkennen, anderen Kulturen Akzeptanz und Respekt entgegenbringen und Musik als verbindende Kraft nutzen, mit den Eigenheiten ungewohnter Musik umgehen können.

Methodenkompetenz

Instrumentale und vokale Übetechniken, selbständig Informationen über Musik (Künstler/innen Musikveranstaltungen, …)  einholen, aktuelle Technologien und Medien für sich nutzen und kreativ einsetzen.

Soziale Kompetenz

Sich beim gemeinsamen Musizieren kooperativ verhalten, aufeinander hören, den Musikgeschmack anderer akzeptieren, unterschiedlichen Musikrichtungen offen gegenüberstehen, Kritik konstruktiv äußern und auch selbst mit Kritik umgehen können, Aufführungen als bereichernde Aufgabe erkennen.

Personale Kompetenz

Sich ausdauernd, konzentriert und genau mit Musik beschäftigen, sich präsentieren, eigene Stärken und Schwächen erkennen, Misserfolg ertragen, Musik als emotionales Ausdrucksmittel und als positiven Beitrag zur Lebensgestaltung erleben, die Teilnahme an Schulaufführungen als wichtig und notwendig erkennen.